Getreidemühle im Test 2016

Wollen Sie nun auch anfangen ihr eigenes Getreide zu mahlen? Dann helfe ich Ihnen gerne bei der richtigen Auswahl ihrer Getreidemühle.

Das eigene Getreide zu mahlen ist ein großer Schritt in Richtung Bewusste Ernährung. Der Trend frisches, ausgewogenes und gesundes Essen zu sich zu nehmen wird immer größer. Vor allem durch die Getreidemühle kann die frische der Getreideprodukte nicht übertroffen werden.

Denn durch die maschinelle Verarbeitung von Getreide, gehen viele wichtige Stoffe verloren. Durch die Verwendung einer Getreidemühle können…

  • VitamineGetreidemühle Test, Getreide, Mehl
  • Fette
  • Mineralien (Calcium, Eisen, Kalium und Magnesium)
  • Eiweiße
  • Fette

erhalten bleiben und diese vom Körper optimal aufgenommen werden. Produkte aus dem Supermarkt, haben kaum noch Mineralien und Vitamine vorhanden, die aber Notwendig für ein Gesundes Immunsystem und Vitalität sind.

Die besagten Mikronährstoffe führen zu einer Optimalen Leistungsabruf unserer Fähigkeiten und Konzentration. Es ist nicht zu unterschätzen, wie sehr solche Mikronährstoffe sich auf den Körper auswirken.

Nicht nur der Vorteil, dass die Inhaltsstoffe erhalten bleiben, sondern auch die Qualität und somit der Geschmack des Mahlgutes wird sich erheblich verbessern im Vergleich zu Handelsüblichen Produkten.

Deswegen sollte sich kaum die Frage stellen, ob ich eine Getreidemühle brauche, denn in jeden Gesunden Haushalt sollte eine vorhanden sein. Wir als Getreidemühle Test haben es demnach zur Aufgabe gemacht, für Sie die Besten elektrischen Mühlen sowie Handmühlen zu recherchieren und für Sie exklusiv vorzustellen!

Kalkulation einer Flockenquetsche

*Bei dem Vergleich sind die Qualitäten extrem hoch.

**Dieser Vergleich ist bei einem Einpersonenhaushalt kalkuliert worden und mit einem täglichen verbrauch von 80g Haferflocken zum Frühstück.

Die Getreidemühle

Mit einer Getreidemühle können sie jegliche Arten von Getreide wie Roggen, Weizen, Dinkel, Gerste, Hirse und viele andere Getreidearten mahlen. Ob es nun Mehl oder grober Schrot für Ihre Brotbackmischung oder Ihrem Müsli sein soll, das spielt keine Rolle. Denn mit einer Getreidemühle gibt es kaum Grenzen an die Sie sich halten müssen. Bei allen gängigen Modellen ist es möglich die Feinheit einzustellen, damit sie das optimale Ergebnis erhalten.

Wie auch bei vielen anderen Küchengeräten, gibt es auch bei der Getreidemühle die Wahl zwischen einer Handbetriebenen und einer elektrischen Getreidemühle. Diese unterscheiden sich aber nur durch Ihren Antrieb. Das Mahlwerk kann bei beiden Arten aus Stahl, Korund-Keramik oder Naxos-Basalt sein. Wir haben in unserem Getreidemühle Test beide Arten vertreten, damit sie das Optimale Gerät für sich finden.

Als wichtigstes Entscheidungsmerkmal ist die Menge die Sie produzieren möchten. Falls Sie komplett auf selbst gemahlenes Getreide umsteigen möchten, würde ich Ihnen eine Elektrische Getreidemühle ans Herz legen.

Außerdem ist eine Getreidemühle ein schöner Dekogegenstand in der Küche, denn so eine wertige Holzgetreidemühle vermittelt der Küche Wärme.

Die Mahlwerke im Vergleich

Stahlmahlwerk:

Der Vorteil eines Stahlmahlwerkes ist, dass sie damit Ölsaaten und Gewürze mahlen können. Trotz des Fettes innerhalb des Saatgutes kann das Stahlmahlwerk arbeiten. Die Reinigung, kann mit groben trockenen Getreide vollzogen werden.

Korund-Keramik:

Aktuelle Getreidemühlen benutzen diese Art von Mahlwerk, da diese sehr langlebig und robust sind. Vor allem ist der Feinheitsgrad höher als bei dem Stahlmahlwerk, somit ist es möglich feineres Mehl zu mahlen. Jedoch „dürfen“ keine Ölsaaten darin gemahlen, werden da diese verschmieren und keine Mahlung zustande kommt.

Naxos-Basalt:

Dieses Mahlwerk wird hauptsächlich bei niedrigen Umdrehungszahlen verwendet wie bei handgetriebenen Getreidemühlen. Dort findet man ausschließlich dieses Mahlwerk. Der Vorteil eines solchen Steines ist, dass diese selbstschärfend sind und somit sehr Langlebig sind. Sprich eine Mühle diese für Immer haben.
Wie auch bei dem Korund-Keramik ist es nicht möglich Ölsaaten zu mahlen, da genau das Gleiche passiert. Die Mahlsteine setzen sich zu. Aber auch hartes Getreide kann damit nicht gemahlen werden, dazu gehört Mais und Reis.

Naturstein:

Diese Art von Mahlwerk gibt es auch. Darauf möchte ich aber nicht näher eingehen, da diese gar nicht mehr verwendet werden in aktuellen Mühlen. Wenn sie alte Mühlen finden könnte es sein, das diese dort Verbaut sind. Falls diese nicht mehr mahlen sollten, müssen Sie die Mahlsteine nachschleifen lassen (ein Schliff hält 5 Jahre).

Unterschied einer Getreidemühle und einer Flockenquetsche

Wie der Name der beiden Geräte schon sagt, ist die Getreidemühle da, um Getreide zu mahlen und die Flockenquetsche um Getreide zu quetschen.

Im Prinzip sind beide Geräte von der Bedienung gleich. Durch eine Kurbel wird das „Getriebe“ angetrieben und so das Getreide hindurch befördert. Jedoch ist das Mahlwerk, bzw. das Getriebe verschieden.

Bei einer Getreidemühle sind Mahlsteine im Einsatz, wie schon oben Geschrieben bestehen diese aus Stahl, Korund-Keramik oder Naxos-Basalt. Durch die beiden rauen Oberflächen und ihre Lage zueinander wird das Getreide dazwischen zerrieben. Im Gegensatz zur Getreidemühle besteht das Getriebe einer Flockenquetsche meistens aus einer glatten Stahlschnecke. Durch die enger werdenden Schneckengänge, wird das Quetschgut immer mehrzusammen gequetscht. Es entstehen feine Plättchen, wie es bei Haferflocken bekannt ist.

Elektrische Getreidemühle für Allergiker (Glutenintoleranz)

Besonders den Allergikern würde ich eine Getreidemühle empfehlen, da man sein glutenfreies Mehl herstellen kann. Da die meisten Backwaren und Teigwaren Gluten enthalten, ist es natürlich Menschen mit einer Gluten Unverträglichkeit nicht möglich diese zu essen. Daher kann man durch andere Getreidearten wie, Amaranth, Buchweizen, Mais und Reis zurückgreifen und diese für sich selbst mahlen und danach weiterverarbeiten. Zu dem auch noch alles Frisch, Gesund und wesentlich günstiger als fertige Produkte im Handel.
Also nicht mehr lang auf Nudeln, Brot und Co verzichten! Mehl selber mahlen angesagt!

Getreidemühlen Test 2016 Allgemein

Die meisten haben einen klassischen, robusten Holz-look, wie sämtliche Modelle von Hawos, KoMo, Schnitzer und Co. Alle Mühlen werden mit nachhaltigen Holzen gebaut und somit sehr Ressourcen schonend.

Die Handhabung und Bedienung von solchen Mühlen erklärt sich fast von allein und ist nicht sehr kompliziert. Feinheitsgrad einstellen und los geht es. Entweder Kurbel drehen oder den Anschalter betätigen.

Die Lautstärke bei elektrischen Getreidemühlen, liegt bei etwa 70-72dB (etwa wie ein Staubsauger auf 1m Entfernung). Dies kommt durch den Langlebigen Industriemotor, der in fast allen Getreidemühlen verbaut ist.

Getreidemühle Test im Überblick

Zu den Getreidemühlen, Kombimühlen, Handmühlen und Flockenquetschen